ANTZ! Die Seele der purpurnen Ameise

eine entomologische Gruppenmeditation im Grünen

ANTZ! ist eine sich weiterentwickelnde, performative Forschung zur Analogie von Mensch und Ameise.
Im Zentrum steht das Verhältnis von Individuum und Gemeinschaft, sowie Begriffe wie Schwarmintelligenz, Superorganismus oder Ant-Algorithmus.

Nach der Endzeitshow andnowshowsomeaction/2015 und der Lecture Performance ANTZ!/2018
wendet sich das Künstlerinnenduo Bretschneider/Weinberger im letzten Teil der Trilogie dem hochspekulativen Bereich der Ameisenseele zu.

Mit Kopfhörern ausgestattet, auf weißen Gymnastikbällen auf einer Wiese sitzend,
wird das Publikum zu einer entomologischen Gruppenmeditation in der Natur geladen.
Genutzt werden Techniken aus den Bereichen Achtsamkeit, Imagination und Affirmation, Sinneswahrnehmung
sowie Sitztanz und rhythmische Sportgymnastik zu suggestiver Elektromusik.

Inspiration dazu lieferte eine bestimmte Art von Youtube Meditationen, deren Beliebtheit in den letzten Jahren stark zunahm:
Die hier heraufbeschworenen Bilder handeln vom Aufgehen in einer imaginären Gemeinschaft,
von der Zugehörigkeit in größere zusammenhänge, insbesondere vom Aufgehobensein in einer romantische aufgeladenen Natur.
Die partizipative Open-Air Performance wendet dieses Format auf die ideologisch stark aufgeladene Ameisenseele an
und changiert dabei zwischen utopischen und dystopischen, berührenden wie absurden Momenten.

Eine Produktion von Doris Weinberger und Katrin Bretschneider in Kooperation mit Schwankhalle Bremen und Städtische Galerie Bremen im Rahmen der Ausstellung Olfaktor: Geruch gleich gegenwart.
Rechercheresidenz in der Schwankhalle Bremen gefördert im Rahmen des Programms #TakeCareResidenzen des Fonds darstellende Künste und des Netzwerk flausen+

nächster Termin 

15.8.21 

18.00 und 20.00

Veranstaltungsort/Treffpunkt:
St. Pauli Deich an der kleinen Weser
hinter der Schwankhalle/Städtische Galerie

bei Regen fällt die Veranstaltung aus

Weitere Produktionen aus der Kategorie »«

The Tyranny Of Choice

Lecture-Performance zum paradoxen Verhältnis
von Wahlfreiheit und Glücksempfinden

Container Love

Ein weltumspannendes Projekt zur Erforschung des poetischen Gehalts der Globalisierung im Bremer Überseehafen

Smells Like Teen Spirit

Performance zur Essenz des Rock und der Kraft kollektiver Erinnerungsräume

anlage k. eine nacht im finanzamt

Eine Initiationswanderung ins Zentrum der Macht durch das nächtliche Finanzamt inspiriert von Motiven aus Kafkas Schloss

powered by webEdition CMS